Über Uns

Unsere Vision: Ernährung gemeinsam gestalten – zukunftsfähig, fair und regional!

Wir teilen das Bestreben im lokalen Kontext Strukturen für eine stärkere Versorgung mit nachhaltigen und in der Region hergestellten Lebensmitteln zu schaffen. Ebenso wollen wir eine neue Form der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit von relevanten Akteur*innen entlang der Wertschöpfungskette des lokalen Ernährungssystems ermöglichen. Ein Ernährungsrat in Freiburg kann diesen Bedürfnissen gerecht werden, indem er neue Strukturen für Partizipation und Entscheidungsfindung schafft und eine neutrale Plattform für transdisziplinäre Vernetzung und Sektor-übergreifenden Dialog ist. Die Akteur*innen aus Land- und Ernährungswirtschaft, Zivilgesellschaft, Verwaltung und Politik können gemeinsam bedürfnisorientierte Lösungen für gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Herausforderungen erarbeiten und umsetzen, sowie eine zukunftsfähige Ernährungsstrategie für die Stadt und Region Freiburg entwickeln.

Es gibt viele Gründe um gemeinsam an einer qualitativen und quantitativen Verbesserung der Nahversorgung zu arbeiten. Das zeigt nicht zuletzt der geringe Selbstversorgungsgrad von Freiburg, den die FibL-Studie im Auftrag der Stadt belegte (2016, siehe http://www.agronauten.net/wie-regional-ernaehrt-sich-freiburg/): Die Region versorgt die Bürgerinnen und Bürger der Stadt aktuell nur zu ca 20 Prozent – obwohl die klimatischen Bedingungen von Freiburg in Deutschland kaum besser sein könnten.

Mission des Ernährungsrates:

  • Regionale und ökologische Wertschöpfungskreisläufe stärken
  • Kreative Denkräume schaffen
  • Akteur*innen vernetzen
  • Ernährungs- und Kommunikationsstrategien für Freiburg und Umland entwickeln
  • Regionale Logistik optimieren
  • Politische und Versorgungsstrukturen verändern

Was bisher geschah:

Wir starteten als eine Initiativgruppe von circa neun Personen, die zum Teil aus der Lebensmittelwirtschaft, der Zivilgesellschaft und der Forschung kommt. Am 25. und 26. April 2018 fanden eine öffentliche Informationsveranstaltung mit knapp 200 interessierten Personen, sowie ein Expert*innen-Workshop zu Potentialen eines Freiburger Ernährungsrates statt. In den Monaten seit diesem Auftakt hat der Initiativkreis interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Akteure aus Land- und Ernährungswirtschaft, Forschung, Verwaltung sowie anderen Initiativen zusammengebracht. Es entstand eine Gruppe von 20-30 Personen, die in verschiedenen Arbeitsgruppen Fragen für die Gründung bearbeiteten: Finanzen, Aktion, Struktur und Kandidat*innen für den Sprecher*innenkreis des Ernährungsrates. Auch am Selbstverständnis und den Zielen des Ernährungsrates wurde in Kleingruppen gearbeitet.

Der Ernährungsrat wurde dann am 21. Juli 2018 im Rahmen des Agrikulturfestivals unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Martin Horn feierlich eröffnet. Dieser öffentlichen Gründungsveranstaltung war eine interne Gründung mit der Aufstellung von Sprecher*innen- und Themenkreisen in der Initiative am 17. Juli 2018 vorausgegangen.

Wir sind nun dabei unsere Arbeit in diesen Themenkreisen anzugehen:

  • Regionale Außer-Haus Verpflegung
  • Landwirtschaft, Umweltschutz und Ressourcen
  • Stadt-Land-Entwicklung und regionale Direktvermarktung

JedeR kann in den Themenkreisen mitwirken, meldet euch bei Interesse bei uns!