Suche
  • info@ernaehrungsrat-freiburg.de
  • Instagram: ernaehrungsrat_freiburg
Suche Menü

Essbare Stadt

Das Projekt möchte der Freiburger Zivilgesellschaft Wissen und Möglichkeiten vermitteln, hochwertige Lebensmittel in der Stadt anzubauen, zuzubereiten und zu genießen- und gemeinsam für eine regionale und zukunftsfähige Ernährung aktiv zu werden.

Im Rahmen von Zukunftswerkstätten möchten wir in einzelnen Stadtteilen die Bedürfnisse und Potenziale dafür in konkrete Projektansätze für die Stadtteile einfließen lassen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg zur Erreichung der Klimaziele und zur Umsetzung des städtischen Konzepts für neue gärtnerische Angebote wie Urban Farming und Gemeinschaftsgärten möchten wir die Ernährungssouveränität der Stadt weiterentwickeln – d.h. die Mitbestimmung darüber, wo und wie unsere Lebensmittel erzeugt werden. Siehe auch: Broschüre „Gärtnern in Freiburg“.

Durch gezielte Bildungsangebote möchten wir bestehende Projekte unterstützen, sowie neue Projekte durch Beratung und Vernetzung fördern.

Geplante Maßnahmen sind außerdem unter anderem die Vernetzung, der Austausch und die fachliche Unterstützung beim urbanen Gärtnern in der Region; eine Veranstaltungsreihe zu urbanem Gärtnern und ein Fest mit den Gemeinschaftsgärten.


Die Plattform https://urbanes-gaertnern-freiburg.de wurde im Rahmen des Projekt Essbare Stadt erstellt, um Menschen aus Freiburg den Zugang zu urbanen Gärten zu erleichtern und bestehenden Initiativen eine Möglichkeit zur Präsentation im Netz zu bieten.

Dort gibt es Infos und Tipps zu:

Gemeinschaftsgärten in Freiburg, Balkongärtnern, Biodiversität im Garten, Permakultur und Selbstversorgung in der Stadt sowie zu Veranstaltungen (Gartentreffen, Seminare, Feste) und Aktuelles aus den Gärten.


Positionspapier zum städtischen Konzept „Gärtnern in Freiburg“:

hier herunterladen


21.11.2020: Vortrag von Ulrike Aufderheide „Tiere pflanzen – Wie die Artenvielfalt im Garten erhalten bleibt“ – Hier kann der Vortrag im Nachgang angeschaut werden.


Das Projekt Essbare Stadt ist mit dabei beim Klimaschutzquartier Waldsee mit einer Zukunftswerkstatt.

Interessierte sind eingeladen, mitzumachen und finden hier weitere Informationen sowie hier: Ausschreibung zur Bewerbung um die geförderte Maßnahme „Zukunftswerkstatt lebensmittelfreundliche Nachbarschaften“

Der Gemeinderat hat im Frühjahr 2019 im Rahmen der Beschlussfassung zum „Klimaschutzkonzept Freiburg – Fortschreibung 2019, Ziele, Strategien und Maßnahmen“  einen neuen, mittelfristigen Masterplan erarbeitet, der in Zukunft als Richtschnur für alle Ämter und städtischen Tochtergesellschaften dient. Infolgedessen ist die Verwaltung mit der Realisierung von Klimaschutzquartieren beauftragt worden. Als erster Stadtteil hierfür wurde Waldsee ausgewählt. Das Leuchtturmprojekt „Unser Klimaquartier Waldsee“ ist nur eine von vielen Maßnahmen, die dazu führen sollen, bis 2030 unsere THG-Emissionen um 40% zu senken (Basis Jahr 1992) und 2050 die Klimaneutralität zu erreichen.


Projektleitung: Sarah Daum

Projektteam: Roxana Zimmermann, Laura Vecera, Jonathan Kuhlburger, Svenja Fugmann, Lena Pohl

Kontakt:
essbare-stadt@ernaehrungsrat-freiburg.de

Aktuelles aus dem Projekt:


Gefördert von: Deutsche Postcode Lotterie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen