Suche
  • info@ernaehrungsrat-freiburg.de
  • Instagram: ernaehrungsrat_freiburg
Suche Menü

Newsletter 3/2020

Liebe Mitglieder, Interessierte und Freund*innen des Ernährungsrats Freiburg und Region!

heute fassen wir uns kurz: Es gibt ein paar Themen, die wir als wichtig genug einordnen, so dass wir mit unserem Newsletter-Rhythmus auch mal aus der Reihe tanzen.

Inhalt:
1.1. KOPOS Projektsucht Pilotprojekte zur regionalen Nahversorgung in und um Freiburg
1.2. March against Bayer and Syntenga
2.0 Online Termine und Veranstaltungen

Diese Woche steht  bei uns im Zeichen der Mitgliederversammlung und Vorstellung des neuen Sprecher*innenkreis. Mitglieder können sich noch bis einschließlich morgen, Dienstag, 17.11.2020 für die Veranstaltung anmelden: www.ernaehrungsrat-freiburg.de/mv-anmeldung-2020

1. Zwischenmeldungen

NEWS

1.1. KOPOS Projekt 

Das Team des Handlungsfelds „Kurze Kette“ sucht Praxisakteur*innen für die Zusammenarbeit! Akteuer*innen aus den Bereichen Landwirtschaft, Verarbeitung, Handel- und Vertrieb, Zivilgesellschaft, Kirchen und Verwaltung in und um Freiburg können sich als PILOTPROJEKT bei dem Forschungsprojekt KOPOS bewerben. Gesucht werden Konzepte zur Verbesserung der regionalen Lebensmittelversorgung.
Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt, sei es bei gemeinsamer Logistik, Lagerung und Vermarktungsstrukturen, regionaler Angebotsbündelung für die Gemeinschaftsverpflegung oder bei kooperativen Finanzierungskonzepten.

Bewerbungsschluss ist 01.12.2020. Start der teilvergüteten Kooperation ist im Frühjahr 2021. Die ausgewählten Projekte werden bei der Durchführung unterstützt, es findet Vernetzung zwischen Wissenschaft und Forschung statt.

Weiter Info: KOPOS Pilotprojekt! 
Oder direkt zur Ausschreibung!
Nachfragen zum Ausschreibungsverfahren beantwortet Nadine Blanke vom Ernährungsrat Freiburg nadine.blanke@ernaehrungsrat-freiburg.

Bitte verbreiten Sie die Ausschreibung in Ihrem Netzwerk! KOPOS Studienreise Freiburg 2020, Vor Ort im Betrieb bei Ernährungsrat Sprecher Wolfgang Hees (Foto: ZALF). 1.2. March against Bayer and Syngenta  Aus unserem Aktivenkreis wurden wir gebeten, dieses Anliegen unserer direkten Nachbarn aus der Schweiz zu verbreiten:

Ende November stimmt die Schweiz über die Initiative zur Konzernverantwortung ab. Der Stadt Basel kommt dabei eine spezielle Rolle bei. Basel ist die Heimat von verschiedenen großen und international tätigen Konzernen. Und obwohl die Stadt rotgrün regiert wird, möchte sich das offizielle Basel nicht zur Initiative äußern. Nun regt sich Widerstand aus der Bevölkerung. Der March against Bayer & Syngenta fordert in einem Video die Annahme der Initiative. Unterstützung erhalten die Aktivist*innen von Personen aus der ganzen Welt. «Die Konzernverantwortungsinitiative ist ein wichtiger Schritt, dass Konzerne wie Syngenta nicht weiter ungestraft die Umwelt zerstören und Menschenrechte verletzen können.» sagt Zoe Roth vom March against Bayer & Syngenta. Schweizer Konzerne sollen per Schweizer Recht überall auf der Welt Umweltstandards und Menschenrechte respektieren müssen. «Wir rufen dazu auf, bis am 29. November für ein Ja zur Konzernverantwortungsinitiative zu kämpfen.» so Nicola Goepfert vom March against Bayer & Syngenta. Bitte teilt das „March against“ – Video auf Social Media, via Newsletter und über alle euch verfügbaren Kanäle.

Für ein JA zur Konzernverantwortungsinitiative! Dabeisein – Mitbestimmen – Teil der Lösung sein! 

—-

Mitgliedschaft im Ernährungsrat
 Wir möchten alle, denen die Ernährungswende für Freiburg und die Region genau so am Herzen liegt wie uns  dazu einladen unser TUN als Mitglied zu unterstützen.

Mit den Mitgliedsbeiträgen können wir weiterhin Strukturen schaffen, um die Koordination unserer vielfältigen Ideen und Projekte nachhaltig zu besetzen, aktiv Ideen in die Realität umzusetzen, Veranstaltungen zu planen, und die Ernährungswende mitzugestalten. 

Jedes Mitglied hat Mitspracherecht. Zum Beispiel bei der Wahl des Sprecher*innenkreises. Kann sich aktiv beteiligen, oder einfach nur Mitglied sein.

Für 30 € im Jahr eignet sich die Mitgliedschaft auch als sinnvolles Geschenk an Weihnachten.
  Das Beitrittsformular finden Siehier auf der Webseite. Aktiventreffen Sommer

2. Termine
2.1. Online Termine und Veranstaltungen 
Auch ONLINE stehen ein paar Termine an:

Mi. 18. November: Mitgliederversammlung des Ernährungsrat Freiburg und Region e.V. und Ernennung des Sprecher*innenkreises

Sa. 21.11.2020: Tiere planzen –  Wie die Artenvielfalt im Garten erhalten bleibt. Das Thema Artensterben ist hochaktuell und inzwischen zählt jeder Balkon und Garten, der nicht mit exotischen Zierpflanzen, sondern mit standortangepassten Insekten- und Vogelpflanzen bepflanzt ist. Jede*r Gärtner*in kann somit einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten, indem die passenden Pflanzen kultiviert werden. Ulrike Aufderheide stellt in diesem Vortrag die ökologischen Zusammenhänge bedrohter Tiere und Pflanzen im Garten mit ihren Bedürfnissen und Besonderheiten vor und erklärt praxisnah, worauf es ankommt, damit die kleinen Lebensgemeinschaften gelingen. Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen
Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit einem Garten oder Balkon, in der Stadt und auf dem Land.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung per Email an: essbare-stadt@ernaehrungsrat-freiburg.de

Di. 08.12.2020 um 19:00 Uhr Themenkreistreffen Stadt – Land und regionale Direktvermarktung.

Die aktuellen Termine und Informationen finden Sie auch immer auf der Webseite unter Termine.

Wir sind ganz Ohr!

Und was sind Ihre Vorstellungen, Ideen und Anliegen, die Sie uns mitteilen möchten?

info@ernaehrungsrat-freiburg.de Ihnen gefällt was wir tun?
Dann zeigen Sie es uns und liken Sie uns: 2020 Ernährungsrat Freiburg & Region
Newsletter

info@ernaehrungsrat-freiburg.de
www.ernaehrungsrat-freiburg.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen