Suche
  • info@ernaehrungsrat-freiburg.de
  • Instagram: ernaehrungsrat_freiburg
Suche Menü

Protokoll SK 16.06.2021

Kurzprotokoll vom Sprecher*innenkreis am 16.06.2021

Hier herunterladen

Anwesen: Sprecher*innen; 2 Koordinatorinnen, 1 Praktikantin

  1. Persönliches Kennenlernen
    Aufstellung draußen im Garten zu „seit wann engagiere ich mich für die Agrar- und Ernährungswende?“
  2. Rückfragen zu Updates geklärt
  3. Einladung Politik – wenn es dringend wird
    Vorschlag: Beschluss dringliche Kommunikation aus dem OE-Kreis vorstellen und verabschieden.
    Rückmeldungen: Frist und Abstimmungsverfahren (wer muss alles abstimmen, wie erfolgt die Auswertung) klären.
    Kritische Frage: Soll das Gremium OE-Kreis langfristig für die Organisation bestimmen?
    Projektgruppe sollte nicht die Entscheidungshoheit bekommen über die Organisation.
    Vorschläge: OE-Kreis kann Vorschläge ausarbeiten und Entscheidung ist im Sprecher*innenkreis zu treffen. Qualität ist gut, weil alle mitreden. Alle die die Entscheidung betrifft sollten mit drin sein? Sie sind im OE-Kreis schon mit drin. Es wäre gut es gibt einen Kreis (OE-Kreis), der sich mit Strukturen beschäftigt. Der Sprecherinnenkreis sollte mehr inhaltlich arbeiten.
    Fazit: Beim nächsten OE-Kreis wird ein Vorschlag erarbeitet.
  4. Antrittsbesuch BM Frau Buchheit im Haus des Engagements
    → Terminabstimmung für Ende August mit einigen Sprecher*innen
  5. Ernährungsstrategie soll offizielles Projekt werden
    Mentorin: Anja Sachs
    Verabschiedung als Projekt des ER.
    Rückmeldungen: Agrar- und Ernährungswende wird politisch immer wichtiger. Veränderung soll es geben, umfassende Ökologiesierung, Veränderung ist von der Politik gewollt. Perspektivisch gibt es einen Landesernährungsrat und einen Bundesernährungsrat. Vorkonzept ist erster Schritt für die Ernährungsstrategie.
    Fazit: Ernährungsstrategie wurde einstimmig als offizielles Projekt vom Ernährungsrat verabschiedet.
  6. Agrikultur Veranstaltung: Ernährung & Landwirtschaft Gemeinsam Gestalten 30.7.
    wann: 30.7., 19.30 – ca. 22.00Uhr, Ort: Forum Merzhausen
    Hintergrund: Fortsetzung der summsumm-Reihe, was ist seit dem Volksbegehren passiert.
    Untertitel: Ernährungsräte als Instrumente der Agrar/Ernährungswende, Ernährungsstrategie zentral. Hierfür wurde Martin Ries vom MlR für Teilnahme am Fachgespräch angefragt. Minister Hauk wird persönlich teilnehmen. Städt. Beteiligung (Horn hat zugesagt) und Moderation wird angefragt. Beitrag Ernährungsrat wichtig.
    Vorbereitungsgruppe: Andreas Dilger, Isabelle Bastians, Nadine Blanke, Anja Sachs, Katharina Greulich, Wolfgang Hees
    Fazit
    → viele Sprecher*innen sind an diesem Tag nicht da.
    → Gerüst der Veranstaltung wird vorgeplant und dann nochmal nach Input gefragt.
  7. Andocken am Innovationscampus mit der Ernährungsstrategie
    Hinweis von Johannes Ell Schnurr, dass wir doch hier andocken sollen.
    → Kontakt herstellen , um genauer zu klären was dahinter steckt (David, Konstanze)
  8. RegioWIN & Kooperation RWAG
    Kurzes Feedback zum Stand der Dinge, gibt es neue Gedanken hierzu aus dem Kreis?
    Sondersitzung zu Risiken und Chanceneinschätzung nach dem Ministeriumsgespräch circa Anfang Juli.
    Bericht Andreas:
    Ministeriumsbesuch steht aus, danach Vollantrag für 1 Jahr steht dann an. Größte Partnerin RWAG und perspektivisch mit der Stadt.
    Wir arbeiten erstmals so stark und intensiv als Projekt. Wie können wir weitermachen aber auch andere beteiligen, ohne den ER zu stark zu belasten?
    Konstruktion: Arbeitsgruppe aus ER: Steffi (Input Hof), Esther (LMP), + 1 Person für Koordination in diesem Jahr für den Vollantrag. Wie groß das wird, können wir sagen wenn wir Aufgabenpakete verteilen (zusammen mit der RWAG). Für die ER-Arbeit gibt es finanzielle Unterstüptzung. Andreas macht weiter als Mentor und braucht Unterstützung von Koordination. David kann ihn vertreten. Empfehlungen für eine Koordinationsperson für die Vollantragsphase, wichtig hierfür starke Kompetenzen in Prozessen und Gestaltung, ca. 20-25%-Stelle, je nach Budget. Selbstständig und angestellt ist beides möglich.
  9. Abstimmung neue Projektgruppe „ Supercoop“
    Aus der Projektgruppe „Netzwerk der LebensMittelPunkte“ entstanden, da von Beginn an sowohl Netzwerk als auch einzelner Leuchtturm-LMP angestrebt waren – Bitte um Abstimmung darüber, ob sie als eigene Projektgruppe des ER laufen kann, um Verwirrung zwischen LMP-Netzwerk und einzelnem LMP zu vermeiden.
    Ansprechpersonen: Luciano Ibarra, Sandra Riek, Felix Krause, Steffi Koch u.a.
    Rückmeldungen:
    Mentor: Harald: keine Kapazität für Mentortätigkeit, Svenja, Daniel und Johannes haben Interesse. Inhaltliche Klärung: inwiefern beißt sich das mit dem Hof ErnA. Konzept ist ein eigenes und es sehr viel spezieller, im Vgl zum Netzwerk der LMP unters. Motive/Beweggründe. Bedenken an dem Wort Leuchtturm-LMP
    Fazit: Die interessierten Sprecherinnen vernetzen sich mit der Gruppe.
    Noch keine Entscheidung – die Sprecher*innen schauen sich das an.
  10. Übersicht Termine & Veranstaltungsanfragen
    • 18.6.: Wissenschaftsdialog Nachhaltige kommunale Ernährungspolitik – Netzwerk der LebensMittelPunkte ist mit Workshop dabei
    • 20. 6: Fest der urbanen Gemeinschaftsgärten im Wandelgarten – Essbare Stadt
    • 26.6. KOPOS – Vorteile von Kooperationen für Regionalversorgung
    • 26. Juni, 10:00 – 15:00 Gärtnerische Grundlagen für urbane Gemeinschaftsgärten
    • 4.7. Sommerfest – Haus des Engagements – verlegt auf 19.9
    24.7. Forum beim Agrikultur Festival: HOF ErnA, Netzwerk LMP, koop. Supermarkt-Aspekte
    26.7. KOPOS – Veranstaltung im Agrikultur-Sommer: Gemeinsam isst man weniger
    allein. Diskussion zu Vorteile von Kooperationsmodellen am Beispiel der AHV

    30.7. 19.30 Uhr Ernährung & Landwirtschaft – gemeinsam denken, gemeinsam ge-
    stalten, Forum Merzhausen

    • 26.10. KOPOS – nächster großer Workshop mit Pilotprojekte in Freiburg
  11. Planung nächstes SK-Treffen
    Nächster Termin: 21. Juli, 19.30 Uhr, Ort : wird geklärt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen