Suche
  • info@ernaehrungsrat-freiburg.de
  • Instagram: ernaehrungsrat_freiburg
Suche Menü

Protokoll SK 21.07.2021

Kurzprotokoll vom Sprecher*innenkreis am 21.07.2021

Hier herunterladen

Anwesend: 8 Sprecher*innen , 2 Koordinator*innen

Besprochene Tagesordnungspunkte (TOPs)
Hinweise zu Updates
Das Bundesumweltministerium hat 2016 ein Bürgergutachten beauftragt, in dem Freiburg vertreten ist. Hier die interessanten Ergebnisse: https://www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Strategien_Bilanzen/umweltprogramm2030_bf.pdf

  1. Was läuft gerade alles im ER
    Vorstellung der Übersicht der zweiten Jahreshälfte 2021: HIER
  2. Aufnahme TK Gesundheit und Projekte
    Der Arbeitskreis rund um das Thema Gesundheit möchte gerne zu einem offiziellen Themenkreis werden und Projekte angehen. Projektsteckbriefe der Gruppen werden erstellt und an den SK gereicht.
    Vorschlag der GS: Der AK Gesundheit kann zum Themenkreis werden, wenn sich dafür eine Begleitung findet (Entlohnung mit Ehrenamtspauschale wäre möglich). Es bräuchte zudem eine Person aus dem SK, die die Verbindung hält. Projekte müssen beantragt werden in dem abgesteckten Prozess (Projektsteckbrief etc.). Wie neue Themenkreise in Zukunft legitimiert und angedockt werden, wird im OE-Kreis besprochen und ein Prozessvorschlag erarbeitet.
    Diskussion:
    • Wichtig, dass Unterscheidung zw. Themenkreis und Projekte. Konstanze kann neben Renate als weitere Ansprechperson vom SK im TK Gesundheit, hat über den Nachhaltigkeitsrat & Uniklinik gutes Netzwerk zu Krankenkassen.
    Wird herausfordernd, aber sollten wir besprechen.
    Zu Beginn des neues Themenkreises definieren, was bedeutet unser Ansatz von Ge-
    sundheit, im Sinne eines Selbstverständnisses. Wie kommen wir zu welchem Ziel dadurch?
    Einstimmig, dass TK Gesundheit eingeführt wird.
  3. Abstimmung Veranstaltung mit Minister Hauk 30.07.2021
    Wann: 30.7. 19:30 – 22 Uhr, Wo: FORUM Merzhausen, TN: max. 90
    Vorbereitungsgruppe trifft sich wöchentlich.

    Pitches/Inputs entlang der Wertschöpfungskette
    Pause
    Podiumsdiskussion mit Einbezug der Fragen des Publikums
    Fazit und Abschluss
    Für die Pitches entlang der Wertschöpfungskette konnten wir bis jetzt gewinnen:
    • Johannes (Produktion)
    • Albert Wöhrle (AHV)
    • Harald Rinklin + Florian Hiss (Großmarkt)
    • Esther (LMP) und Steffi (HOF Erna)
    Auf dem Podium sitzen neben Minister Peter Hauk und OB Martin Horn voraussichtlich Maike Aselmaier, Stefanie Koch und Wolfgang Hees.
    Moderation: Dirk Kron
    Für die Podiumsdiskussion legen wir 3 – 4 Themenblöcke mit zugehörigen Fragen fest.
    Habt ihr Fragen an das Podium, die wir jetzt schon mitnehmen können?

    Pitches: Katharina brieft alle die pitchen, idealerweise zwei beim Pitch, z.B. Albert & Lea; Sonja mit Johannes, Florian Hiss ist uns noch unbekannt, aber in Kombi mit Harald
    Live-Übertragung geplant und auch im Nachgang anzusehen
    Ziel der Veranstaltung:
    ◦ vers. Perspektiven kennen lernen: wie funktioniert Ehrenamt & Vereine, wie funktioniert Politik? Wo steht jeder?→ gemeinsames Verständnis mit einzelnen Zwischenschritten, wohlwollend
    Was bedeutet Agrar- und Ernährungswende für uns?→ Problematisierung/über was sprechen wir, was bedeutet diese Wende? – z.B. Klimagerechte, zukunftsfähige Ernährungssystem, andere Landwirtschaft, sauberes Trinkwasser, Biodiversität. Eine grundlegende Entscheidung/Haltung, wie Mensch mit der Natur umgeht. Ziel der Ernährungsstrategie, dass jede*r achtsam, enkeltauglich, sorgsam mit allem umgeht wie er/sie handelt jeden Tag.
    Unsere Rolle – wir haben ein Angebot: für die Ernährungsstrategie setzen wir uns ein, was kann besser passieren in einer Region, dass Akteure in einer Region zusammenkommen, um dies voranzubringen, wir machen Projekte, Ziele, die politisch genannt werden, werden von uns angeschaut und überprüft, inwiefern sie immer wieder angepasst werden müssen. Wir bieten euch Netzwerk an, nimmt diese Chance an, wir vor Ort können Teil der Lösung sein, zugleich
    Aber 30% bio reicht nicht aus, die Aufgabe lässt sich darauf nicht reduzieren, Wende ist viel breiter und größer.
    KÖLNBW sind sich noch unsicher, wie es zu den 30% Bio kommen soll. Es sollen
    Fachschulen zurückgebaut werden, und große Superbetriebe aufgebaut werden, große Diskussionsthemen, wie können Märkte und Preise sich entwickeln.
    Wir dürfen Instrumente nicht mit Zielen verwechseln.
    Ernährung als Querschnittsthema in der Stadt angesiedelt werden. Eigene Versor-
    gung der Stadt mit Lagerung muss angegangen werden.
    Vorteil des Ernährungsrat: er bringt die Leute zusammen, dieser Punkt wird in der Zukunftskommission auch gefordert.

    Städtische Einrichtungen anschauen und in wie viel wird bio gekocht, regional eingekauft?
    EU-Ebene und Weltpolitik auch wichtig, da Regionalpolitik auch auf EU-Ebene einbezogen wird
    Unser Diskussionspapier als gute Basis und vor Ort auslegen
  4. Politischer Austausch (Regio-Austausch)
    eher Jan/Feb 2021, vorauss. gibt es Folgeveranstaltung mit Staatssekretärin Anfang
    Oktober.
  5. Abstimmung Veranstaltung Forum W – Bioland e.V. 14.09.2021
    Anfrage via Harald ob Ernährungsrat einen Input geben kann bei der Bioland Veranstaltung
    „Forum W“ (Verein) am 14.9. 19-21 Uhr online via Zoom. /Netzwerk-Veranstaltung
    → GS unterstützt hier mit Präsentation
  6. Übersicht Termine & kurze Anfragen
    30.7. 19.30 Uhr Ernährung & Landwirtschaft – gemeinsam denken, gemeinsam ge-
    stalten, FORUM Merzhausen
    25.8. – Antrittsbesuch Fr. Buchheit
    19.9. HdE – Sommerfest (verschoben von Juli)
    26.9. Bioland Regionalmarkt in Eichstetten
    8.10. Besuch Staatssekretärin
    26.10. KOPOS – nächster großer Workshop mit Pilotprojekte in Freiburg
  7. Nächster SK-Treffen:
    September (mit Vorstand) , 27. Oktober, 15. Dezember
  8. Sonstiges
    Idee von Andreas: Beirat für den Ernährungsrat: Treffen 2x jährlich, für Menschen, die kapazitätsmäßig nicht im SK sein können; Schnittstelle Wissenschaft & Politik, Feedback von außen auf unser Tun, Lobbyarbeit. Ziel/Zweck muss klar sein, wer bespielt sie, was erwarten wir von ihnen, für und wider.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen