Suche
  • info@ernaehrungsrat-freiburg.de
  • Instagram: ernaehrungsrat_freiburg
Suche Menü

Projekt N – Persönlich nahmen wir die Auszeichnung als Projekt Nachhaltigkeit für die Initiative zur Erarbeitung einer regionalen Ernährungsstrategie entgegen

Am Montag, den 20. September fand die Preisverleihung für das Projekt Nachhaltigkeit 2021 von RENNSüd statt. Konstanze Lehn als Sprecherin, Nadine Blanke aus dem Koordinationsteam und Olinda Herzel als Praktikantin gingen gemeinsam nach Augsburg, um den Preis entgegenzunehmen.

Bei einem kleinen Projektemarkt konnten wir die anderen neun Preisträger*innen und ihre kreativen und innovativen Projektinitiativen aus Bayern und Baden-Württemberg kennenlernen. Dabei konnte ein anregender Austausch stattfinden, es wurden Flyer ausgetauscht, ein interkulturelles Kochbuch gekauft, sowie ein Kartenspiel nachhaltiger Initiativen, basierend auf einer Karte von morgen, an uns verschenkt. So entstand schnell eine entspannte Atmosphäre, bei der wir auf den Ernährungsrat und seine Initiative für die Erarbeitung einer Ernährungsstrategie aufmerksam machen konnten. Diese veranschaulichten wir mit einem Gallery-Walk, der Bilder verschiedener Projekte seit der Gründung des Ernährungrates zeigte.

Infostand mit Gallery-Walk

Die Preisverleihung, welche im Rahmen der bayernweiten Online-Tagung „#bayernnachhaltig – in einer Kultur des Miteinanders“ stattfand und somit live übertragen wurde, begann mit einer eindrücklichen Begrüßung von Reiner Erben, dem Referent für Nachhaltigkeit, Umwelt, Klima und Gesundheit der Stadt Augsburg. Er veranschaulichte die Herausforderung eine Stadt klimaneutral zu machen und dankte den Preisträger*innen für ihr Engagement.

Im Anschluss gab Lisi Maier, Mitglied im Rat für nachhaltige Entwicklung und Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR), ein berührendes Eröffnungsstatement. Hierbei betonte sie die Wichtigkeit der Arbeit der Preisträger*innen mit den Worten „You have freedom to do whatever you want. Use that freedom.“ Dies gab sie als Zitat einer Klimaaktivistin weiter, die ihr von Menschen, die sich in anderen Ländern für Klimaschutz engagieren und dafür beispielsweise verfolgt oder gefangen genommen werden. Im Vergleich zu diesen Menschen können wir in Deutschland unseren Einsatz für mehr Nachhaltigkeit relativ frei umsetzen. Sie hob damit hervor, welchen Wert es habe, dass wir unsere Stimme nutzen und unsere Ideen umsetzen können, um Teil des Wandels zu sein, den es heute benötigt.

Daraufhin folgten die Laudationes auf die Preisträger*innen, zu denen der Ernährungsrat mit der Initiative für eine regionale Ernährungsstrategie für die Region Freiburg gehörte. Nadine Blanke nahm die Auszeichnung, eine schicke Holztafel, auf der Bühne entgegen.

Danielle Rodarius von RENNSüd und Nadine Blanke

Begleitet wurde die Vergabe der einzelnen Preise von einem Poetry-Slammer, der individuell für jedes Projekt ein kreatives Wortspiel  vorbereitet hatte. Somit wurde die Veranstaltung immer wieder aufgelockert und besonders die musikalischen Einlagen einer Jazz-Gruppe rundeten den kulturellen Teil des Abends ab.

Am Ende der Verleihung bot ein geselliger Ausklang mit Buffet Raum für lockere Kennenlerngespräche, die alle mit Freude und Dankbarkeit, endlich wieder präsent Teil einer Veranstaltung sein zu können, führten. Wir konnten mit Dr. Norbert Stamm, dem Leiter des Büros für Nachhaltigkeit mit Geschäftsstelle Lokale Agenda 21, in Austausch kommen und durch Lisi Maier die Arbeit des Rats für nachhaltige Entwicklung näher kennenlernen.

Wir freuen uns weiterhin mit RENNSüd, dem Rat für nachhaltige Entwicklung (RNE) sowie mit den anderen Preisträger*innen im Austausch zu bleiben.

Alle prämierten Gewinner*innen von RENNSüd für das Projekt Nachhaltigkeit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen