Suche
  • info@ernaehrungsrat-freiburg.de
  • Instagram: ernaehrungsrat_freiburg
Suche Menü

Protokoll SK 30. 03. 2022

Kurzprotokoll Sprecher*innenkreis 30. März 2022, 19.15 Uhr, Weingut Dilger

Anwesend: 9 Sprecher*innen, 1 Koordination aus der Geschäftsstelle

Hier Herunterladen.

TOPS

1. Ankommen und Check-in

2. Updates durchgehen

3. Ukraine-Krieg und Ernährung

Die Reduktion der Nahrungsmittelexporte (v.a. Getreide und Öl) aus der Ukraine und Russland wird Auswirkungen auf die Ernährungssicherheit weltweit haben, v.a. für Länder im Globalen Süden. Problematisch ist auch, dass aus diversen Kreisen (z.B. EU-Agrarkommissariat) ein Backroll von Green Deal/F2F-Strategie zugunsten einer Intensivierung der Landwirtschaft gefordert wird, mit dem Argument, sonst die Versorgung mit Nahrungsmitteln weltweit zu gefährden. Dazu hat der SK diskutiert, inwiefern der ER dieses Thema aufgreifen kann und soll.

Wolfgang Hees gibt aus Perspektive der Arbeitsgemeinschaft Bäuerlicher Landwirtschaft e.V. (AbL) einen kleinen Input zu der Thematik. Entgegen der aktuell vorgebrachten Positionen ist es möglich, die Welternährung mit agrarökologischen Methoden zu sichern, unter Reduktion folgender Faktoren: 1) Fleischkonsum, 2) Bioökonomie (Agrartreibstoffe, Agrarprodukte für Industrie etc.), 3) Lebensmittelverschwendung entlang der Wertschöpfungskette. Ein aktuelles Paper der Heinrich-Böll-Stiftung zeigt zudem auf, dass die Bewirtschaftung von Stilllegungsflächen nur minimalen Mehrwert für die EU-Getreideproduktion bringen würde und somit also nicht als sinnvoll eingeschätzt wird.

Dem SK ist wichtig, diese Argumentationslinie klar beizubehalten. Die Thematik wird durch die Arbeit des ER aufgegriffen, indem wir aufzeigen, dass andere Ernährungssysteme möglich sind.

4. Briefing Politischer Austausch zur Ernährungsstrategie

Die Projektleitung D. Peters stellt den Leitfaden für Austauschgespräche mit politischen Entscheidungsträger*innen zum Vorhaben der Ernährungsstrategie vor. In den nächsten Wochen sind Besuche bei Bürgermeistersprengeln und -versammlungen in den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald geplant. Ziel ist, die Kommunen über das Vorhaben und den Prozess zu informieren und zu diskutieren, welche Vorteile sich für sie durch die Erarbeitung einer regionalen Ernährungsstrategie ergeben.

5. Vertretung Produzent*innen/Verarbeitung im SK

Die Bereiche Verarbeitung und Produktion sind momentan im SK nur sehr schwach vertreten. Daher besteht die Notwendigkeit, neue Sprecher*innen aus diesen Bereichen anzufragen. Außerdem wird an das Second-Buddysystem erinnert, bei dem abwesende Sprecher*innen nach einer Sitzung von anwesenden Sprecher*innen auf den neusten Stand gebracht werden.

6. Haushaltsantrag 2023/24

Der aktuelle Haushaltszuschuss der Stadt für 2021/22 beträgt: 120.000 € (2021 55.000, 2022 65.000 €). Ursprünglich beantragt waren 85.000 € / Jahr. Davon werden hauptsächlich Personalkosten finanziert (0,8 Stelle + Minijob). Für den Haushalt 2023/24 wollen wir eine Erhöhung beantragen , um das Personal um ca. 30 % aufzustocken, v.a. für:

  • Begleitung der Ernährungsstrategie
  • Aufbau weiterer Kooperationen (Kirchen, Schulen, Umlandgemeinden, LW, Vereine etc. …)
  • Förderung bürgerschaftliches Engagement
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Anschieben und Koordination von Projekten
  • Politische Veranstaltungen
  • Professionalisierung und Organisationsentwicklung

7. Übersicht Termine & kurze Anfragen

8. Planung nächster SK-Treffen

Mi. 4.5.22
Mi. 22.6.22
Mi. 20.7.22
Mi. 21.9.22
Mi. 26.10.22
Mi. 23.11.22 (Jahresplanung)
Mi. 14.12.22

Nächster regulärer Termin: 4. Mai

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen