Suche
  • info@ernaehrungsrat-freiburg.de
  • Instagram: ernaehrungsrat_freiburg
Suche Menü

Regiodinner am 17.10.

Am Donnerstagabend, den 17.Oktober, fanden sich GemeinderätInnen und Bürgermeisterin Stuchlik zum Essen mit Engagierten des Ernährungsrates Freiburg & Region e.V. im Adelhaus ein. Anliegen des Abends war es sich über Gestaltungsmöglichkeiten einer nachhaltigen und regionalen Ernährung in Stadt und Umland von Freiburg auszutauschen.
Der Ernährungsrat Freiburg & Region e.V. ist ein Forum für die Vernetzung der Land- und Ernährungswirtschaft, Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Das Anliegen ist es, lokal Strukturen für eine stärkere Versorgung mit nachhaltigen und in der Region hergestellten Lebensmitteln zu schaffen. Der Verein wurde im Sommer 2018 unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Martin Horn offiziell gegründet.
Vielfalt schmeckt – Nicht nur das Essen zeigte die Vielfalt der Region im Geschmack, Farbe und von seltenen Sorten an Gemüse aus biologischem Anbau. Auch die vielfältigen Impulsvorträge der Engagierten des Ernährungsrates präsentierten aus verschiedenen Blickwinkeln, die Notwendigkeit für die Stadt Freiburg sich für das Thema Ernährung einzusetzen.
Die Zeit ist mehr als reif – In Freiburg ist viel in Bewegung und viele Entwicklungen bestätigen, dass für eine nachhaltige Entwicklung der Stadt und Region die Stadtpolitik und –verwaltung das Thema Ernährung als ein politisches Handlungsfeld für sich entdecken muss. Beispiele hierfür sind die Einrichtung der Biomusterregion der Stadt Freiburg und den Landkreisen Emmendingen und Breisgau Hochschwarzwald oder die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes. Das Interesse einer Zusammenarbeit mit dem Ernährungsrat wächst kontinuierlich. Sei es von einzelnen Bürger und Bürgerinnen, Institutionen oder bei Forschungsprojekten. Denn der Ernährungsbereich ist Querschnittsthema, ob im Transport, der Gastronomie, der Stadtteilplanung, der Bildung
& Forschung oder im Gesundheitswesen – überall spielt unser Essen eine Rolle für unsere Lebensqualität und für das Klima.
An dem Abend wurde klar, dass die Stadt und Region großes Potential hat, Versorgungsstrukturen von Lebensmitteln in der Stadt und in der Region zu optimieren. Die Erreichung des gesetzten Zieles der Stadt bis 2050 klimaneutral zu sein, passiert nicht einfach so. Der Ernährungsrat verdeutlichte, dass hierfür ein gesellschaftlicher Wandel mit ganz konkreten Handlungsstrategien notwendig ist. Dafür werden mehr
Strukturen im Bereich der regionalen Vermarktung und der Verteilung von Lebensmitteln, neue Möglichkeiten der Weiterverarbeitung vor Ort und vor allem eine einfache Zugänglichkeit zu den hochwertigen Produkten unserer Region für eine breite Masse der Gesellschaft benötigt. Mit der Vorstellung des Konzeptes eines House of Food (HoF) für Freiburg schlug der Ernährungsrat einen wichtigen ersten Schritt für diesen Wandel vor. Das HoF soll ein Marktplatz für viele Menschen sein und dem Gemeinwohl dienen. Hier sollen Produkte aus der Region angeboten, direkt verarbeitet und verkostet werden. Lesungen, Kochkurse, Diskussionsveranstaltungen – alles rund um das Thema Ernährung für Groß und Klein sollen im HoF Platz finden. So wird es Schnittstelle
zwischen Landwirten, Gastronomen, Konsumenten, Aktivisten, Forschen und vielen mehr. Alle anwesenden GemeinderätInnen zeigten ihre große Begeisterung für das Thema Ernährung. Das Konzept House of Food werde mit anderen städtischen Akteuren besprochen. Orte für die Realisierung des HoF-Konzeptes wurden zugleich diskutiert.

Der Ernährungsrat wünscht sich Ansprechpartner für die Stadt zu sein, um beispielsweise bei der Stadtteilplanung mitzugestalten. Ebenso braucht er Ansprechpartner in den verschiedenen Verwaltungseinrichtungen, die sich idealerweise in den Themenkreisen des Ernährungsrates einbringen. Dass dieser erste Austausch beim Essen der Anfang einer kontinuierlichen Zusammenarbeit zwischen Stadt und
Ernährungsrat war, waren sich alle Anwesenden einig. In diesem Sinne werden regelmäßige Treffen von allen angestrebt.
Alle Freiburger und Freiburgerinnen sind dazu eingeladen die Ernährungswende mitzugestalten. – Mit einer Mitgliedschaft im Verein kann für den Sprecher*innenkreis des Ernährungsrates abgestimmt und finanziell unterstützt werden. Das berufliche oder persönliche Interesse an den Themen Landwirtschaft & Ernährung kann im Rahmen der Themenkreise eingebracht werden. Die Termine der Treffen sind auf der Homepage
einzusehen: http://ernaehrungsrat-freiburg.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen