Suche
  • info@ernaehrungsrat-freiburg.de
  • Instagram: ernaehrungsrat_freiburg
Suche Menü

KOPOS-Projekt

In der Region Freiburg wird im Rahmen von KOPOS erforscht und erprobt, welche Kooperationsformen einen Beitrag zur Regionalisierung der Agrar- und Ernährungssysteme leisten können. Konkret soll der Aufbau und Ausbau von regionalen Wertschöpfungsketten in der Region verbessert werden, die eine größere Verfügbarkeit und Nutzung von regionalen und nachhaltig produzierten Lebensmitteln ermöglicht.

Das Projekt startete im Februar 2019, Laufzeit 3 Jahre mit ggf. Verlängerung von 2 Jahren. Es handelt sich um ein Forschungs- und Praxisprojekt und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Projektleitung Ernährungsrat: Nadine Blanke

Freiburger Projektteam: Juan Fernandez und Jörgen Beckmann (Agronauten), Nadine Blanke (Ernährungsrat), Anja Sachs (Stadt Freiburg), Andrea Gierden (Bio-Musterregion), ehrenamtlich unterstützt durch Felix Krause, Laura Vecera.

Kontakt: nadine.blanke@ernaehrungsrat-freiburg.de

Fünf kooperative Initiativen werden für 2021 und 2022 als KOPOS-Pilotprojekte untersucht und begleitet: Die RegioBioKüche in Eichstetten, die Hexentäler Kinderküche in Merzhausen, das KPM Biogemüse Südwest in Eichstetten, das Netzwerk der LebensMittelPunkte in Freiburg und das Café de la Vida in Rheinhausen.

Weitere Infos zum aktuellen Verlauf und zu Projektpartner unter: https://www.kopos-projekt.de/region-freiburg

Aktuelles aus dem Projekt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen